Briefkopf

Spezialist für Implantate in Jülich/ Düren mit über 20-jähriger Erfahrung

Dr. Dwornik, Zahnarzt und Master of Science Implantologie, implantiert seit 1992;
Wir bieten neueste Behandlungstechniken (3D-DVT-Diagnostik, schablonengeführte Implantologie, All-on-4, All-on-6, gaumenfreie Sofortversorgungen, schnittfreie Implantationen, Knochenaufbau bis hin zum implantatgetragenen Zahnersatz aus dem eigenen Meisterlabor


Dr. Dwornik: Master of Science Implantologie

Dr. Frank Michael Dwornik implantiert seit 1992. Er ist zertifizierter Experte für Implantate und einer der wenigen Master of Science Implantologie in der Region.» mehr

Warum Implantate

Den Verlust eigener Zähne – aus welchen Gründen auch immer – erlebt man meist als drastischen Einschnitt im Leben. Er kann den Verlust an Lebensqualität bedeuten. Dies muss aber nicht sein! » mehr

Was sind Zahnimplantate?

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die im Kieferknochen verankert werden. Der Knochen verwächst fest mit ihnen; sie kommen daher der Natur am nächsten. » mehr


Voraussetzungen für Implantate

Zahnverlust kann Menschen jeden Alters treffen: bei Sport und Spiel, durch Karies oder durch Zahnfleischschwund (Parodontose/Paradontitis). Auch unzureichende Pflege oder falsche Ernährung können den Zähnen schaden. » mehr

Konventioneller Zahnersatz oder Implantate

Beim herkömmlichen Zahnersatz mit Hilfe von Brücken und Prothesen können gesunde Nachbarzähne und der Kieferknochen beeinträchtigt werden. Oftmals müssen gesunde Zähne beschliffen werden. » mehr

Einsatzmöglichkeiten von Implantaten

Ist ein einzelner Zahn verloren gegangen, kann die entstandene Lücke durch ein Implantat mit Aufbau geschlossen werden. Dabei wird kein gesunder Nachbarzahn als Brückenpfeiler benötigt und muss daher nicht abgeschliffen werden. » mehr

Behandlungsablauf / Vorgehensweise bei der Implantation

Eine zahnärztliche Implantation wird bei örtlicher Anästhesie ambulant durchgeführt und verläuft schmerzfrei. Bei mehreren Implantaten bevorzugt Dr. Dwornik die Behandlung in Sedierung/Dämmerschlaf oder Narkose. » mehr

Wie lange halten Implantate?

Eine Einheilrate von über 97% in unserer Praxis sowie die wissenschaftlichen Studien der letzten 25 Jahre sprechen ganz klar für eine Versorgung mit Implantaten. Nach erfolgreicher Einheilung sind nach 10 Jahren etwa 95% der Implantate noch in Funktion. » mehr

Zu wenig Knochen für Implantate? Die Lösung: Knochenaufbau mit Eigenknochen

Gehen Zähne verloren, wird der nicht mehr belastete Knochenanteil teilweise abgebaut. Für eine Implantation muss aber ausreichend Knochenvolumen vorhanden sein. » mehr

Was kosten Zahnimplantate?

Was ein Zahnimplantat in Ihrem individuellen Fall kostet, kann hier nicht pauschal beantwortet werden; die Kosten hängen verständlicherweise von der individuellen Ausgangssituation, dem Aufwand und der Schwierigkeit der Operation, den eingesetzten Materialien... » mehr

Vorteile und Nachteile von Implantaten

Fester Halt für Zahnersatz, verbesserte Kaukraft, verbessertes Sprechen / Phonetik, vollständiger Stopp des Knochenabbaus im zahnlosen Kieferkammbereich » mehr

Informationen zum richtigen Verhalten nach Implantation

Kühlen sie den Operationsbereich moderat von Außen mit nassen, kalten Umschlägen; Jede Form von Erwärmung vermeiden; besonders nachts vermeiden, auf der operierten Seite zu schlafen...» mehr

Unser Fazit zu Implantaten

Zahnimplantate stellen eine extrem sichere Versorgungsform für festsitzenden Zahnersatz dar. Sie sind die medizinisch meist sinnvollere und bessere Lösung, als konventioneller Zahnersatz.» mehr

Masterstudiengang Implantologie

Das Studium vermittelt das aktuelle Wissen im Bereich Implantologie in Theorie und Praxis. In fünf Semestern lernen Zahnärzte die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und Techniken in der Implantologie kennen. » mehr